Pflege aus Korea – Missha Time Revolution Review

titelbildmischa

Der Trend der koreanischen Hautpflege ebbt einfach nicht ab! Und ich bin echt froh darüber; tummeln sich in der enormen Anzahl der Produkte doch so viele Schätzchen, die man guten Gewissens empfehlen kann. Ich machte meine ersten Erfahrungen mit der Korea-Kosmetik vor ca. 3 Jahren. Ich war ein unglaublicher Fan des „K-Pop“ Trends, koreanische Musik und die Bands waren total meins. Viele der koreanischen Stars sind auch gleichzeitig das Werbegesicht für große koreanische Kosmetikmarken. So blieb es nicht aus, dass ich mich mit koreanischer Kosmetik beschäftigte und total geflashed von der enormen Vielfalt an Produkten war. Somit geht es heute um die Missha Time Revolution Produkte.

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
BoA – ein Megastar der K-Pop Szene – für Missha’s Time Revolution Kampagne

Immer wieder liest man Aussagen wie: „Koreanische Hautpflege ist der westlichen mindestens 10 Jahre voraus.“  Diese Behauptung wird immer daran festgemacht, dass es weniger Richtlinien und Regulationen im Bezug auf Hautpflege gibt und somit innovative Inhaltsstoffe und Produkte schneller „durchgewunken“ werden. Des Weiteren gäbe es eine höhere Nachfrage nach Hautpflegeprodukten.(1)
Da ich mich mit den Regulationen zur Kosmetik in asiatischen Ländern nun überhaupt nicht befasse, kann ich nicht sagen, ob dies auch wirklich der Wahrheit entspricht. Jedoch kommt es mir so vor, als sei der asiatische Hautpflegemarkt experimentierfreudiger als der des Westens. Man scheint immer auf der Suche nach DEM neuem Inhaltsstoff zu sein und immer bemüht, einen neuen Hype zu starten. Plazenta, Schneckenschleim, Seesternextrakt, Bienen- und Schlangengift sind nur einige der exotischen Inhaltsstoffe, die in koreanischer Hautpflege verwendet werden und dort auch ihren Ursprung haben.

Ich persönlich liebe das Layern von verschiedenen Hautpflegeprodukten. Reiniger, Toner, Exfoliant, Serum und Creme benutze ich täglich. Mal kommt ein weiterer Schritt dazu, mal fällt einer weg. Bei dieser Routine würden die Koreaner wahrscheinlich nur müde lächeln, denn die durchschnittliche koreanische Frau benutzt laut Quellen mindestens 10 verschiedene Produkte… Morgens und Abends! Auch Missha legt bei seiner Time Revolution Serie auf eine große Vielfalt an Schritten!

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Missha’s Vorschlag für eine Routine mit den Time Revolution Produkten

Heute möchte ich euch die Beiden wahrscheinlich berühmtesten Produkte der Time Revolution Serie vorstellen: Die First Treatment Essence Intensive und die Night Repair Science Activator Borabit Ampoule. (Puh! Was für lange Namen…)

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Die beiden Bestseller in Sachen Hautpflege von Missha – volle Punktzahl für’s Design

Die Beiden Produkte gelten mit Abstand als Missha’s Bestseller aus dem Hautpflege-Sektor und erlangten ihre Bekanntheit unter Anderem dadurch, dass sie als Dupes zu ebenfalls sehr berühmten Produkten gelten. Die Essence ist ein direkter Konkurrent zur wesentlich teureren Facial Treatment Essence der Marke SK-II, welche zu Procter&Gamble gehört (verantwortlich für Oil of Olaz). Auch die Night Repair Science Activator Ampoule ist an ein sehr berühmtes anderes Serum angelehnt; nämlich dem Bestseller Advanced Night Repair von Estee Lauder (welches ich eine Zeit lang mit großer Hingabe benutzt habe).

Missha Time Revolution The First Treatment Essence Intensive

Diese Namen bringen mich noch um. Ich werde ab jetzt nur noch Essence schreiben.
Die Essence von Missha kommt in einer sehr hübschen silbernen Umverpackung daher und besitzt das typische Time Revolution Design. Die mir zugesendete Flasche ist aus Plastik, ich meine aber, dass die Essence in Korea in einer Glasflasche verkauft wird. Das kann natürlich aber auch daran liegen, dass es sich bei der mir zugesendeten Essence um ein PR-Sample handelt. Wer dazu Näheres weiß, möge das doch bitte in den Kommentaren erwähnen 🙂

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Time Revolution First Treatment Essence Intensiv

Das sagt Missha: 

Die hochkonzentrierte Essence ist der erste Schritt in ihrer Hautpflege-Routine. Ihre Haut wird ideal auf die nachfolgende Pflege vorbereitet. Die Essence, bestehend aus 80% ZOYSYS (gärendes Hefe-Konzentrat), hat 8 Hauptwirkungen auf ihre Haut: macht eine weiche Haut, spendet Feuchtigkeit, beruhigt, macht einen ebenmäßigen Teint, stärkt, strafft, steuert die Talgproduktion und glättet Falten.

Anwendung: Im ersten Schritt der Pflegeroutine entweder mit einem getränkten Wattepad oder direkt mit den Fingern von der Gesichtsmitte nach außen hin gleichmäßig verteilen

Inhaltsstoffe:

SACCHAROMYCES FERMENT FILTRATE, BIFIDA FERMENT LYSATE, PROPANEDIOL, NIACINAMIDE, POLYQUATERNIUM-51, AMARANTHUS CAUDATUS SEED EXTRACT, BETAINE, ULMUS DAVIDIANA ROOT EXTRACT, PENTYLENE GLYCOL, PIPER METHYSTICUM LEAF/ROOT/STEM EXTRACT, WATER, TREHALOSE, HYDROGENATED LECITHIN, HYDROLYZED CORN STARCH, PHENOXYETHANOL, BETA VULGARIS (BEET) ROOT EXTRACT, PHELLODENDRON AMURENSE BARK EXTRACT, CASSIA ALATA LEAF EXTRACT, DISODIUM EDTA, ADENOSINE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, BUTYLENE GLYCOL, GLYCERIN, RAFFINOSE, TROMETHAMINE, ACETIC ACID, LACTIC ACID, 1,2-HEXANEDIOL, CAPRYLYL GLYCOL, SODIUM HYALURONATE, POTASSIUM SORBATE, HEXAPEPTIDE-9

Positiv hervorzuhebende Inhaltsstoffe: 

  • Saccharomyces Ferment Filtrate & Bifida Ferment Lysate: Hierbei handelt es sich um zwei Formen von vergorener Hefe. Studien zeigen, dass die topische Nutzung dieser eine Steigerung der hauteigenen Milchsäureproduktion fördern kann, was wiederum für einen Boost an Feuchtigkeit sorgen könnte. Des Weiteren enthält Hefe Beta-Glucan, ein Polysaccharid (Zuckeralkohol) welches antioxidative Eigenschaften besitzt und gleichzeitig sehr beruhigend auf die Haut wirkt.
  • Niacinamide: Über den Vitamin B3 Abkömmling habe ich bereits hier ausführlich berichtet. Stärkt die Hautbarriere, hat antientzündliche Eigenschaften, hilft gegen Pigmentflecken und gegen Anzeichen von Hautalterung.
  • Amaranthus Caudatus Seed Extract: Extrakt aus Amaranth. Beruhigend und feuchtigkeitsspendend.
  • Raffinose, Trehalose: Zuckeralkohole, spenden Feuchtigkeit durch hygroskopische (wasserbindende) Eigenschaften.
  • Ulmus Davidiana Root Extract: Extrakt aus der Wurzel eines Ulmengewächses. In einer Studie, die die feuchtigkeitsspendende Wirkung zwischen diesem Extrakt und Hyaluronsäure verglich, stellte sich heraus, dass der Extrakt beinahe genauso gut durchfeuchtet wie Hyaluronsäure. Des Weiteren zeigte sich eine verbesserte Regeneration der Haut nach UVA-Schäden und ein beruhigender Effekt auf die Haut(2).
  • Betain: Eine Aminosäure, welche sehr beruhigend auf die Haut wirkt. Studien haben gezeigt, dass Betain sogar weniger Irritationspotential hat als Wasser.

potentielle Reizstoffe: 

  • Piper Methysticum Leaf/Root/Stem Extract: Extrakt aus den Blättern, dem Stamm und der Wurzel der Kava-Kava (Rauschpfeffer) Pflanze. Ich finde leider keine eindeutigen Studien zum reizenden Potential dieses Stoffes.
    Ich vermute stark, dass Kava-Kava wie jede Pfeffersorte als Gegenreiz dient. Sprich: Der Reiz auf der Haut (beispielsweise Jucken) wird durch den Reiz ersetzt, den der Extrakt auslöst; sehr ähnlich ist es bei den Reizstoffen Menthol, Minze und Eucalyptus. Der Extrakt ist vor dem Konservierungsstoff Phenoxyethanol gelistet. Phenoxyethanol darf in Kosmetikprodukten nur bis zu einer Konzentration von maximal 1% eingesetzt werden. Da Kava-Kava vor Phenoxyethanol gelistet ist, könnte er in einer höheren Konzentration als 1% enthalten sein.
    Meine sehr empfindliche Haut hat aber mit der Essence bisher keine Probleme gehabt.

Meine Meinung:

Mir persönlich gefällt die Essence im täglichen Gebrauch sehr gut. Bis auf den Kava-Kava Extrakt sind in dem Produkt keine reizenden Inhaltsstoffe vertreten. Ich benutze sie nun schon seit 3 Wochen beinahe täglich und teilweise auch zwei Mal pro Tag und meine Haut ist durch die Kombi aus der Essence und dem Serum durchaus besser durchfeuchtet. Rötungen gehen meines Erachtens nach ein wenig zurück.
Ob sich meine Haut nun durch die Hefe-Extrakte verbessert hat, kann ich natürlich nicht mit Gewissheit sagen, aber es ist gut zu Wissen, dass die Stoffe enthalten sind.

Trotz des Kava-Kava Extraktes (von dem ich letzendlich ja nur vermute, dass er reizendes Potential hat) vertrage ich die Essence sehr gut. Ich mag besonders gerne die verschiedenen Zuckeralkohole und das Niacinamid, weil all diese Inhaltsstoffe für einen besseren Feuchtigkeitsgehalt sorgen – und das bei einer sehr leichten Textur.

Generell will ich die Textur der Essence loben, denn diese ist sehr leicht und angenehm auf der Haut. Sie zieht schnell ein und verhält sich auf der Haut beinahe wie Wasser; das Schichten von weiteren Produkten ist gar kein Problem. Außerdem halte ich das Produkt für sehr ergiebig, nur 5 Tropfen in die Handinnenflächen kippen und anschließend in die Haut drücken – fertig!

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Textur der Essence – fast wie Wasser, zieht schnell ein!

Preislich liegt das Produkt bei 38,90 für 150ml.  Ein stolzer Preis, aber wer eine leichte Essence mit vielen Feuchtigkeitsspendern sucht, der ist hier vielleicht genau richtig.
Kaufen könnt ihr es im Online-Shop von Missha Deutschland.

Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Borabit Ampoule 

Genau wie die Essence ist auch das Serum in einer sehr hübschen Umverpackung verpackt, welche das typische Time Revolution Muster aufweist. Die Missha Ampoule kommt in einem für mein Empfinden sehr hochwertig anmutenden lilanen Glasspender mit Pipette daher. Das Glas wirkt sehr dick und man kann durch den Farbverlauf erkennen, wie viel Produkt man noch übrig hat. Das hat natürlich Vor- und Nachteile, da man deswegen immer drauf achten sollte, das Produkt nicht im direkten Tageslicht stehen zu lassen, da dies zu einer Zersetzung der Antioxidantien führen könnte.

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule

Das sagt Missha: 

Science Activator Ampoule beinhaltet eine hochkonzentrierte Essenz mit fermentierter Milchsäure. Provitamine steigern die hauteigene Anpassungsfähigkeit und ermöglichen Synergien mit der nachfolgenden Hautpflege.

Anwendung: Die Ampoule wird vor dem Serum verwendet. Verteilen sie eine geringe Menge auf ihrem Gesicht. Leicht einklopfen bis es vollständig eingezogen ist.

Hierzu würde ich gerne sagen, dass die Ampoule für mich trotz der Bezeichnung Ampoule ein Serum darstellt. Die Textur ist so, wie ich sie mir für ein Serum wünsche und wer definiert überhaupt, was ein Serum ist und was eine Ampoule oder Andere Pflegeprodukte sind? Gerade bei Seren finde ich dies sehr schwierig zu unterscheiden, da ich persönlich auch schon Seren verwendet habe, welche sich dicker als meine regulären Nachtcremes angefühlt hat.

Inhaltsstoffe: 

WATER, BIFIDA FERMENT LYSATE, GLYCERETH-26, JUNIPERUS CHINENSIS XYLEM EXTRACT, SORBUS COMMIXTA EXTRACT, BIS-PEG-18 METHYL ETHER DIMETHYL SILANE, BUTYLENE GLYCOL, NIACINAMIDE, GLYCERIN, BETAINE, LEUCONOSTOC FERMENT FILTRATE, CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER EXTRACT, ETHYL HEXANEDIOL, CYCLOPENTASILOXANE, DIMETHICONE, GLYCERYL POLYACRYLATE, PEG-11 METHYL ETHER DIMETHICONE, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, PPG-26-BUTETH-26, POLYSORBATE 20, CYCLOMETHICONE, GRIFOLA FRONDOSA (MAITAKE)/OPHIOGLOSSUM VULGATUM EXTRACT, FERMENT FILTRATE, CARBOMER, GLYCERYL CAPRYLATE, TRIETHANOLAMINE, HYDROLYZED RICE EXTRACT, SEA WATER, SODIUM HYALURONATE, LACTOBACILLUS/RICE FERMENT FILTRATE, PORTULACA OLERACEA EXTRACT, LACTOBACILLUS/SOYBEAN FERMENT EXTRACT, SACCHAROMYCES/VISCUM ALBUM (MISTLETOE) FERMENT EXTRACT, YEAST FERMENT EXTRACT, DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER, CARTHAMUS TINCTORIUS (SAFFLOWER) OLEOSOMES, ACACIA ARABICA STEM BARK EXTRACT, ADENOSINE, DIMETHICONOL, XANTHAN GUM, CARDIOSPERMUM HALICACABUM FLOWER/LEAF/VINE EXTRACT, ECHIUM PLANTAGINEUM SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL UNSAPONIFIABLES, OCTYLDODECANOL, DIPROPYLENE GLYCOL, HYDROGENATED LECITHIN, TOCOPHERYL ACETATE, DISODIUM EDTA, ALPHA-GLUCAN OLIGOSACCHARIDE, CASSIA ALATA LEAF EXTRACT, DEXTRIN, LACTOCOCCUS FERMENT LYSATE, LAMINARIA DIGITATA EXTRACT, MANILKARA MULTINERVIS LEAF EXTRACT, THEOBROMA CACAO (COCOA) SEED EXTRACT, LACTOBACILLUS FERMENT, LAURYL METHACRYLATE/GLYCOL DIMETHACRYLATE CROSSPOLYMER, SACCHAROMYCES FERMENT FILTRATE, POGOSTEMON CABLIN OIL, HYDROLYZED SOY PROTEIN, HYDROLYZED WHEAT PROTEIN, PSEUDOALTEROMONAS FERMENT EXTRACT, TRIPEPTIDE-1, TRIPEPTIDE-10 CITRULLINE, HYDROXYPROPYLTRIMONIUM MALTODEXTRIN CROSSPOLYMER, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, PROPYLENE GLYCOL, LIMNANTHES ALBA (MEADOWFOAM) SEED OIL, RETINOL, CHOLESTEROL, BETA-SITOSTEROL, LECITHIN, PANTHENOL, CUCUMIS MELO (MELON) FRUIT EXTRACT, ASCORBYL TETRAISOPALMITATE, CETETH-24, CHOLETH-24, GLYCERYL ARACHIDONATE,GLYCERYL LINOLEATE, GLYCERYL LINOLENATE, UBIQUINONE, CETYL PHOSPHATE, BRASSICA CAMPESTRIS (RAPESEED) STEROL, PEG-5 RAPESEED STEROL, SODIUM ASCORBYL PHOSPHATE, ACETYL HEXAPEPTIDE-8, CETETH-3, CETETH-5, COPPER TRIPEPTIDE-1, SILICA, AMARANTHUS CAUDATUS SEED EXTRACT, BIOTIN, PHENOXYETHANOL, SODIUM BENZOATE, POTASSIUM SORBATE

Wie ihr sehen könnt, handelt es sich hier um eine enorm lange Inhaltsstoffliste. In der Ampoule befinden sich sehr viele Pflanzenextrakte, über die es keine eindeutigen Studien zu ihrer Wirksamkeit gibt, beziehungsweise deren Wirksamkeit derzeit nur ‚in vitro‘ (nicht an menschlicher Haut, sondern „im Glas“) nachgewiesen werden konnten. Allerdings weist so gut wie jeder Pflanzenextrakt ein antioxidatives Potential auf.
Trotzdem sind auch einige Inhaltsstoffe enthalten, deren Wirksamkeit mehrfach bewiesen und erprobt wurden.

  • Niacinamide: Stärkt die Hautbarriere, hat antientzündliche Eigenschaften, hilft gegen Pigmentflecken und gegen Anzeichen von Hautalterung.
  • Retinol: Form von Vitamin A – sorgt für einen schnelleren Zellstoffwechsel. Einer der am besten erforschten INCI’s wenn es um Akne und Hautalterung geht. (Beitrag ist in Arbeit)
  • Peptide: Manche der hier enthaltenden Peptide zeigten in Studien positive Wirkungen auf die Kollagenbildung. Des Weiteren haben die meisten Peptide wasserbindende Eigenschaften, welche sie zu guten Feuchtigkeitsspendern machen.
  • Sodium Hyaluronate: Das Salz der Hyaluronsäure. Sehr stark hygroskopisch (wasserbindend). Auch hierzu kommt demnächst ein Beitrag.
  • Saccharomyces Ferment Filtrate & Bifida Ferment Lysate: Wie bereits weiter oben erwähnt, können diese beiden Inhaltsstoffe die hauteigene Milchsäureproduktion steigern, was einen Anstieg an Hygroskopie bedeutet.

potentielle Reizstoffe: 

Ich persönlich kann keine konkreten Reizstoffe entdecken. Im Gegensatz zur First Treatment Essence hat man hier glücklicherweise auf den Einsatz des Rauschpfeffer-Extraktes verzichtet. Ebenso auf Alkohol, Parfum und deklarationspflichtige Duftstoffe wie beispielsweise Limonene, Linalool oder Geraniol.

Meine Meinung: 

Genau wie die First Treatment Essence benutze ich auch die Night Repair Science Activator Borabit Ampoule seit circa 3 Wochen. Wie bereits oben erwähnt, gefällt mir an dem Produkt die leichte und gelige Textur, die sich sehr gut verteilen lässt.
Das Produkt ist dadurch – genau wie die Essence – sehr ergiebig.
Es bleibt ein minimal klebriges Gefühl nach dem Auftrag zurück, welches aber sofort verschwindet, wenn man ein weiteres Serum und/oder eine Creme über die Ampoule aufträgt.

Missha, Missha Time Revolution, Missha Time Revolution First Treatment Essence, Missha Essence, Missha First Treatment Essence, Missha Time Revolution Review, Missha Time Revolution Erfahrungen, Missha Erfahrungen, Missha Review, Hanni Hunter, Hautpflege, koreanische Hautpflege, hautpflege aus Korea, asiatische Hautpflege, Time Revolution Borabit Ampoule, Time Revolution Sciene Activator Ampoule, Missha Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair, Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule, Missha Time Revolution Night Repair Sciene Activator Review
Gelige Konsistenz – gefällt mir gut!

Genau wie bei der Essence kann ich auch hier nicht genau sagen, wie stark sich mein Hautbild durch dieses Produkt verbessert hat. Der feuchtigkeitsspendende Effekt der Ampoule ist aber sehr stark zu spüren – gerade auch in Kombination mit der First Treatment Essence. Die Haut wirkt schön glatt und weich und das Schichten von weiteren Produkten ist kein Problem. Meine Haut ist generell etwas „ruhiger“ und uniformer geworden, was ich allerdings nicht nur den fermentierten Extrakten, sondern vor Allem dem enthaltenen Niacinamid zuschreibe.
Alles in Allem gefällt mir die Ampoule von Missha sehr gut und sie kann meines Erachtens nach sehr gut mit dem Estee Lauder Advanced Night Repair Serum mithalten, welches als Original zum Dupe gilt.

Die Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Borabit Ampoule kostet im Missha Onlineshop derzeit 38,80 für 50ml. Hier finde ich das Preis-/Leistungsverhältnis persönlich besser als bei der First Treatment Essence. Durch die leichte und gelige Konsistenz ist die Ampoule sehr ergiebig und die 50ml aufzubrauchen wird sicherlich etwas länger dauern.

Ich hoffe wie immer sehr, dass euch der Beitrag gefallen hat.
Habt ihr schon koreanische Produkte getestet, vielleicht sogar diese Beiden?
Wenn ihr mögt, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar.
Die beiden gezeigten Produkte habe ich kosten- und bedingungslos von Missha zur Verfügung gestellt bekommen.

Hanni Hunter

36 comments

  1. Hallo Hanni,

    ich besitze auch beide Produkte seit März und benutze sie fleißig. Beide Produkte sind jetzt ca. zur Hälfte aufgebraucht (wobei ich die FTE zwei mal täglich und die Ampoule abends benutze). Bei dieser super Ergiebigkeit finde ich den Preis durchaus gerechtfertigt – andere Seren/Essenzen etc. sind zwar in der Anschaffung günstiger, müssen aber auch doppelt so oft nachgekauft werden.

    Ich habe die FTE in der Glasflasche, da ich sie aus Korea bestellt habe. Könnte es vielleicht sein, dass du eine kleinere Flasche hast und diese kleinere Variante aus Plastik ist? Wie viel ml hat denn deine Flasche?

    Ansonsten tolle Review, gerade mit den Videos. Viel besser kann man eine Konsistenz wohl nicht verdeutlichen! 🙂

    LG Katja

    1. Haha, also ich dachte zuerst, das würde mit den GIF’s um die Konsistenz darzustellen total doof kommen, aber freut mich natürlich, dass das bei dir gut ankommt!
      In meiner Flasche sind nur 130ml enthalten, aber es ist eben die Intensiv-Version und nicht die reguläre First Treatment Essence. Glaube aber stark, dass es am PR-Sample liegt 🙂 Werd das mal näher in Erfahrung bringen!

      1. Neeeeeeiiiin das mit den GIF’s ist total klasse! Bitte mehr davon in deinen künftigen Reviews 🙂

        Ja bin gespannt, was Missha zu den Verpackungen sagt – ich steige nämlich irgendwie selbst nicht mehr durch 🙂

  2. Ich schleiche schon eine weile um die Night Repair Science Activator Borabit Ampoule herum. Doch bevor ich sie mir leiste, möchte ich noch ein paar vorhandene Produkte aufbrauchen 🙂
    Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass die Incis bei diesem Produkt reizarm sind. Also schon deshalb ein dickes DANKE! für diesen tollen Beitrag.
    Ich selbst teste mich gerade durch die Missha Sheet Masken und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Auch ein Missha Sonnenschutz und eine Aloe Vera Sprühmaske sind schon bei mir eingezogen. In Zukunft werde ich sicher immer mal wieder durch das Sortiment stöbern. ^^

    1. Sheet-Masks hat Missha mir auch mitgeschickt und ich finde auch, dass sie ganz nett sind, aber es fällt mir bei Masken immer schwierig etwas Anderes zu schreiben als „durchfeuchten gut“ :D! Verstehst du, wie ich das meine?
      Aber freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat und du dadurch noch n paar Infos zur Borabit Ampoule herausfinden konntest.
      Ganz liebe Grüße

  3. Interessanter Beitrag! Und super, dass du die Textur der beiden Produkte so gut eingefangen hast. Toll finde ich auch, dass du auf die Inhaltsstoffe eingehst, so hat man eine super Übersicht :))
    Ich muss sagen, dass ich aufgrund deiner Empfehlung beide Produkte schon vor einiger Zeit bestellt habe, jetzt müssen sie nur noch ankommen 🙂 *daumendrück*
    Bin schon echt gespannt, ob ich einen Unterschied merken werde…

    1. Danke für deinen lieben Kommentar Maya 🙂
      Wo hast du bestellt? RoseRoseShop? Da hatte ich damals meine erste Korea-Bestellung getätigt und war total angetan!
      Wenn die beiden Sachen angekommen sind, dann berichte mal, wie du sie findest.
      Ganz liebe Grüße

      1. Den Shop kenne ich ja noch gar nicht…oh oh, da gibts ja auch echt tolle Sachen :S
        Ich habe über ebay bestellt, da waren die extrem preiswert…aber der Versand dauert sehr lange 🙁

  4. Ja, die Sachen haben wirklich viele gute Inhaltsstoffe, aber die Ampulle enthält auch TRIETHANOLAMINE. Da gab’s mal ne Riesen Aufregung wg Toxizität. Ist das jetzt widerlegt?

  5. Ich persönlich beschäftige mich jetzt schon eine gabze weile mit koreanischer kosmetik und bin ebenfalls sehr hautpflege und Inhaltsstoffe verrückt wie du 😉 selbst bestellt habe ich noch nicht, ich spare gerade noch auf meine erste Bestellung (ich muss immer übertreiben und viel zu viel auf einmal kaufen). welche Marken mir besonders ins Auge gestochen sind, sind benton und cosrx (Nein, kein schreibfehler) , da sie nicht mit lauter pflanzenextrakten und Duftstoffen um sich werfen wie andere Firmen. besonders bei cosrx sind die Inhaltsstoffe sehr minimalistisch. auf parfum wird (so weit ich weiß) gänzlich verzichtet. viele Produkte ähneln sich zwar stark aber man muss ja nicht alles kaufen 😀

  6. Hi 🙂

    also ich bin ebenfalls in dem Besitz der First Treatment Essence Intensiv. Meine Flasche habe ich beim deutschen Online-Shop erstanden und ist auch aus Plastik. Allerdings habe ich auch nur die kleinere Variante mit 130 ml. Ich finde die Essence ganz in Ordnung. Spendet viel Feuchtigkeit, sonst kann ich allerdings noch nichts weiteres zu sagen, nur dass ich die Essence aufgrund ihrer flüssigen Konsistenz nicht sonderlich ergiebig finde.

    Gruß Coco

    1. Das mit den 130ml könnte die Plastikflasche erklären. Die Glasflasche hat 150ml. Wieviel Produkt der Essence verwendest du denn und wie verwendest du sie? Ich brauche (genau wie Hanni) genau 5 Tropfen, die ich mir in die Handfläche gebe und dann ins Gesicht drücke. Dadurch reicht mir die 150ml-Flasche jetzt schon eeewig 🙂

      1. Anfangs habe ich sie mit einem Wattepad benutzt und bin dann später dazu gekommen sie in meine Hand zu träufeln. Allerdings flutscht die bei mir so schnell aus der Flasche, dass ich die gar nicht dosieren kann O.o ich werde es demnächst mal mit mehr Gefühl versuchen.

      2. Also mir reichen die 5 Tropfen oder so tatsächlich ganz gut aus. Benutze aber auch immer die Handflächen zum eindrücken, wenn es um Toner geht 🙂 Wattepads verbrauchen mir einfach zu viel Produkt!

  7. Hallo Hanny.
    Habe schon oft von der Essence gelesen. Um so mehr hab ich mich gefreut das du sie heute vorgestellt hast. Im Moment bin ich mit meiner Routine ganz glücklich. Aber sie wird sicher in naher Zukunft in meinem Bad einziehen. Die ampoule hört sich auch sehr gut an.
    1 koreanisches Produkt benutze ich auch. Das schneckenschleimgel von benton.
    Liebe Grüße Andrea

    1. Das Schneckenschleim-Gel von Benton habe ich auch schon ausprobiert, aber außer ein bisschen Feuchtigkeit empfinde ich das Produkt eher so als „nothing to write home about“…
      Die Essence ist schon ganz nett, gerade, wenn man auf Produkte aus Korea steht; die Ampoule gefällt mir persönlich aber noch ein Stückchen besser :)!
      Liebe Grüße auch an dich

  8. Plazenta als Wirkstoff? Uaah! Abgesehen allein von der Idee, wo kriegt man die denn her?? *grusel*
    Ich möchte dir mal sagen, dass ich deine Posts immer sehr gern lese, Hanni! Ich find du schreibst überhaupt nicht „steif“, falls du meinst, was ich meine. Wenn nicht, dann vergiss diese Anmerkung 😀 Du bemühst dich immer, die Themen möglichst verständlich zu erklären, und das mag ich. Ich freu mich irre auf die kommenden Posts!

    Alles Liebe, Sandra

    1. Oh Sandra! Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar 🙂
      Freut mich, wenn dir die Beiträge gefallen… Und ich weiß im Übrigen genau, wie du das meinst und es freut mich sehr, dass du das so siehst. Diese Review hat jetzt für mich persönlich nicht so einen stark wissenschaftlichen Anspruch gehabt wie der Beitrag über Niacinamid, aber selbst wenn ich versuche, die ganzen chemischen Prozesse zu erklären, bemühe ich mich immer, dass es nicht so „schulisch“ klingt 🙂 Schön, wenn das bei den Lesern auch ein bisschen so ankommt.

      Alles Liebe auch an dich :*

  9. Lieber Hanni!

    Danke für diese wunderbare Review!
    Ich bin (abgesehen von den hierorts erhältlichen Drogerie Kompressen) noch nicht bei Koreanischer Pflege angekommen. Im Moment bin ich noch mit PC & Konsorten völlig ausgelastet und will mich nicht mit einerm weiteren Meer an Produkten überfordern.
    Aber es ist unheimlich spannend, einen kleinen Sneak Peak in das Universum der Möglichkeiten zu werfen 😀

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    1. Ich mag die Produkte schon und finde es eben schön, wenn Firmen auch viel rumexperimentieren und versuchen, neue Dinge zu etablieren und zu erforschen 🙂 Aber am Ende komm ich auch immer zu den altbewährten Sachen von beispielsweise Paula zurück 🙂
      Lieben Grüß zurück!

  10. Toller Beitrag, danke Hanni!!
    Ich habe auch von beiden Produkten Proben hier, werde sie dann nach und nach mal testen. Weißt Du bzw. kannst Du genaueres über die Änderungen der Essence sagen. Viele sagen ja, dass die neue Essence nicht so toll sein soll. Wüsste gerne wo der Unterschied liegt, was sich verändert hat. Weißt Du was darüber?

    1. Ich kann da derzeit nichts Genaueres zu sagen.. inzwischen weiß ich aber, warum ich die Plastikflasche besitze. Weil es die Essence in der INTENSIV Edition ist. Die normale wird noch immer verkauft in 150ml und in einer Glasflasche 🙂 Ich werde mal genauer nachschauen, was sich da groß geändert hat.
      Ganz liebe Grüße :*

      1. Hmm ich habe ebenfalls die INTENSIV Version – 150ml und das ist eine Glasflasche. Daran kann es also eigentlich nicht liegen – ich habe mal Bilder von der 130ml-Variante gesucht und nur Plastikflaschen (soweit das auf den Bildern ersichtlich war) gefunden. Allerdings finde ich die 130ml in keinem Shop – alles verwirrend 😀

  11. Ich hab noch so gar keine Erfahrung mit Hautpflege aus Korea aber das/die Night Repair Science Activator Borabit Ampoule (was ein Wort :D) klingt richtig gut und steht jetzt auf dem Wunschzettel 🙂

    1. So richtig viel Erfahrung habe ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht.. und es ist wie schon gesagt bei mir doch schon relativ lang her, als ich das erste Mal mit der Korea-Kosmetik in Kontakt kam. Hab damals aber dann auch nur diese typischen Klassiker bestellt: Benton Essence und Toner, Missha BB Cream Perfect Cover und solche Späße :)! Ist auch teilweise echt viel Mist unter der Korea Kosmetik dabei… Zum Beispiel diese ganzen Pore-Strip Geschichten oder die Reiniger mit Baking Soda drinne :/ Freut mich, wenn ich dich mit der Borabit Ampoule anfixen konnte 🙂
      Ganz liebe Grüße

  12. Ich mag die Essence wohl sehr gerne.. Aber ich denke, man hört auch raus, dass ich von der Ampoule wesentlich mehr angetan bin. Paula’s Toner sind mir persönlich auch „lieber“ als die Essence… Bei den Sheet Masks kann ich nicht viel sagen, außer, dass sie sich alle sehr angenehm auf der Haut anfühlen und die Alkohol-Konzentration unter 1% beträgt, also minimales bis kein Irritationspotential, wenn es um den Alkohol geht. Manche sind mir zu stark beduftet, wenn auch oft nur mit reizarmen Parfüm.
    Sie durchfeuchten allesamt sehr gut, aber meines Erachtens nach auch nicht mehr 😀
    Liebe Grüße

  13. Tolles Blog, super Beitrag.
    Danke für die viele Arbeit die du dir damit machst, lieber Hanni. Die Themen sind so verständlich aufbereitet, ein Vergnügen sie zu lesen.
    Neben Shenja und Agata bist du mein neuer Lieblingsblogger!

  14. Als ich vor ein paar Monaten das erste Mal von der Ampoule gelesen habe, schien sie sehr vielversprechend. Doch dann habe ich in einem Artikel gelesen, dass der Anteil an Retinol nur 0,0004% beträgt. Das schien mir seltsam, da das Retinol bei der Neuformulierung ein ganzes Stück in der INCI-Liste nach oben gerutscht ist. Aber dann habe ich herausgefunden, dass die Bestimmungen in Korea so aussehen, dass es nicht vorgeschrieben ist, die Inhaltsstoffe entsprechend ihrer Konzentration in absteigender Reihenfolge aufzulisten wie in Europa bzw. den USA, außer, die Inhaltsstoffe liegen bei einer Konzentration von 1% oder höher. Stattdessen können Inhaltsstoffe in jeder beliebigen Reihenfolge nach den Inhaltsstoffen aufgelistet werden, deren Konzentration bei 1% oder höher liegt. Wenn schon der Anteil an Retinol so verschwindend gering ist, frage ich mich, wie es bei den anderen Inhaltsstoffen aussieht. Für mich heißt es also wohl oder übel weiter Ausschau halten.

    Die Blogs, auf denen ich übrigens darüber gelesen habe sind fanserviced-b.com und fiftyshadesofsnail.com. Ich hoffe, ich wirke nicht aufdringlich, aber vielleicht interessieren dich die Artikel:

    http://www.fanserviced-b.com/south-korean-vs-u-s-cosmetic-ingredient-list-order-differences/

    http://fiftyshadesofsnail.com/2015/06/18/missha-borabit-ljh-vita-propolis-ampoule-banila-co-essence-oil-reviews/

    1. Ich setze mich jetzt nochmal mit Missha deswegen in Verbindung und frag mal nach ein paar Konzentrationen von bestimmten Inhaltsstoffen :)! Allerdings meine ich, dass Missha die Inhaltsstoffe auf der deutschen Website gemäß der deutschen KVO (Kosmetikverordnung) gelistet hat, sprich: Von der höchsten bis zur niedrigsten Konzentration 🙂
      Du wirkst gar nicht aufdringlich, ich finde das eher gut, wenn jemand mal sowas aufwirft!
      Ganz liebe Grüße

  15. Ein tolle review 🙂 da kann ich das Night Serim ja fast auf dee hair Spüren ;-). Demnächst mochte ich mal im deutsche Missha shop bestellen da wird das dann (neben Missha Sonnenschutz) wohl in den Warenkorb wandern. Hast du denn Erfahrung mir Missha Sonnenschutz?

    LG

  16. Toller Beitrag, lieber Hanni!
    Ich liebe die Moistfull Collagen Serie von Etude House seit meinem Auslandssemester in Singapur. Die Serie soll in ganz Asien ein Bestseller sein. Leider kenne ich mich mit den Inhaltsstoffen nicht so aus. Vielleicht kannst du da mehr zu sagen? 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Lisa
    (PS Ich komme von Magi Mania.)

    1. Yeah 🙂 Magi’s Blog ist einfach nur der Hammer!
      Die Moistfull Super Collagen Essence enthält in hoher Konzentration Alkohol, das ist natürlich sehr ungünstig und deswegen meines Erachtens nach nicht empfehlenswert :/
      Die ganz normale Creme der Serie enthält reizarmes Parfüm, also von der Beduftung her noch okay 🙂
      Die anderen INCIs sehen auch ganz nett aus. Es ist eine Art Gel-Creme, kann das sein?
      Hab das Produkt nie selbst in der Hand gehabt, aber lese sehr oft, dass es angelehnt an das Clinique Moisture Surge Gel sein soll…
      Danke für deinen lieben Kommentar und liebe Grüße zurück an dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *